Das Badezimmer

Hallo ihr Lieben.

Kennt ihr das auch?

Euer Badezimmer sieht aus wie eine Rümpelkammer, die Schränke platzen auf allen Nähten, das Waschbecken ist mit Zahnpastaflecken übersäht und der Wäschekorb quillt schon wieder über?

Dann wird es höchste Zeit etwas zu ändern.

Ein Badezimmer wurde nicht gebaut und eingerichtet, um alles im Eiltempo zu schaffen.
Dieser Raum sollte für jeden von uns eine Wohlfühloase sein, in der wir uns pflegen, schön machen und auch gelegentlich mal ausruhen und entspannen sollten.
Vor allem sollte er sauber, aufgeräumt und strukturiert sein.

Durch unseren stressigen Alltag, muss immer alles ganz schnell ablaufen.
Aufstehen, kurz auf ’s Klo, Zähneputzen, duschen, fertig machen und weg sind die meisten.

So sollte es jedoch nicht sein.

Wichtig ist, Zeit für sich selbst und seine Mitmenschen zu haben und alles in Ruhe zu erledigen.

Wenn wir nämlich schon gestresst aufstehen, um uns fertig zu machen und anschließend noch auf unserem Arbeitsweg im Stau stehen, dann hat man schon verloren.
Laut Wissenschaftlern ist ein Arbeitsweg der länger als 30 Minuten dauert, was auf die meisten von uns zutrifft, das reinste Chaos für unsere innere Uhr.
Das Ergebnis dieser nervenaufreibenden Tortur: Stress, Frust und Müdigkeit.

Tut euch also selbst den Gefallen und erstellt euch EURE EIGENE Morgenroutine.

Frühstückt mit den Kindern, liest eure Zeitung oder ein Buch, hört Radio oder tut sonst was.
Hauptsache es tut euch gut und es verschönert euch den Tag.

Willst du eine Wohlfühloase aus deinem Bad machen und diesen Raum endlich von unnützen
Dingen befreien?

Dann unterstütze und begleite ich dich gerne.

elde dich und wir vereinbaren einen Termin.

Bis bald,
Eure Conny